HKV Zeller - Eine echte Erfolgsgeschichte

Wenn der Beruf Berufung ist, dann kann man mit der Geburt eines Kindes nicht einfach damit aufhören.

Ingrid Zeller ist Pflegerin aus Leidenschaft.
Als ausgebildete Krankenschwester mit 12 Jahren Berufserfahrung wollte sie – mit Kleinkind – weiter für pflegebedürftige Mitmenschen da sein. Menschlichkeit, Zuwendung, Respekt, Mitgefühl – das steht für Ingrid Zeller im Vordergrund.

Und wer trotz ständig wechselnder Gesetzeslage und steigender Anforderungen seit 25 Jahren mit wachsendem Erfolg agiert, muss auf dem richtigen Weg sein!

Heute betreuen rund 100 Mitarbeiter knapp 500 Patienten und sorgen mit liebevollem Einsatz dafür, dass Menschlichkeit und Würde in der Pflege als oberste Maxime ein Gesicht bekommen.

Wie alles begann…

1993 Gründung als „Einfraubetrieb“. Um Beruf und Mutterschaft unter einen Hut zu bringen, macht sich Ingrid Zeller selbstständig. Die damals 3-jährige Tochter Lina kommt oft mit zu Hausbesuchen.
1995 Mit der Pflegeversicherung kam die erste große Verantwortung: die ersten Mitarbeiter mussten eingestellt werden.
1998 Gründung der I. Zeller GmbH
1999 Ingrid Zeller absolviert die Ausbildung zur Pflegedienstleiterin.
2001 Start der Kooperation mit pro seniore im Bereich Betreutes Wohnen
2004 Eröffnung des Ambulanten Pflegeservice Vaihingen/Enz mit Betreutem Wohnen und Fußpflegepraxis.
2006 Eröffnung des 1. Pflegehotels in der Region.
2007 Mit inzwischen mehr als 20 Mitarbeitern steht eine räumliche Trennung von Verwaltung und Pflege an. Das Pflegebüro bezieht die Räumlichkeiten in den Kreuzäckern.
2010 Ingrid Zeller qualifiziert sich für SAPV (Spezielle ambulante palliative Versorgung).
Der erste Auszubildende beginnt.
2011 Die Initiative „Leben und Sterben“ mit einem Infotag im Enzpavillon wird ins Leben gerufen.


2013 Einzel- und Gruppenbetreuung zur Entlastung pflegender Angehöriger
 auch speziell für Demenzkranke


2015 Das 1. Pflegestärkungsgesetz tritt in Kraft, die Betreuungsleistungen werden ausgebaut und viele neue Mitarbeiter in diesem Bereich eingestellt.


2016 Wir stellen uns dem Fachkräftemangel und bauen das Ausbildungsangebot deutlich aus.


2017 Umzug in ein neues Büro in der Pleidelsheimer Straße in Bietigheim. Die Verwaltung von Bietigheim und Vaihingen wird zusammengelegt.
2018 Zum 25 jährigen Jubiläum wird von Christopher Bühler ein Dokumentarfilm über Zeller gedreht.
2019/2020 Geplante Eröffnung des Betreuten Wohnens in Kornwestheim.

“Mitgefühl und Zuwendung sind der Kitt,
der unsere Gesellschaft zusammen hält.”

Ingrid Zeller